Lassen Sie sich auszeichnen.

Hand aufs Herz. 
Wissen Sie, wie zufrieden Ihre Mitarbeiter wirklich sind, oder ist das nur ein Bauchgefühl?
Konnte die Zufriedenheit Ihrer Mitarbeiter durch eine neutrale Erhebung bestätigt werden?
Werben Ihre Mitarbeiter überzeugend für Ihr Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber? 

Wenn Sie diese drei Fragen mit einem klaren Ja beantworten können, dann werden Sie auch in Zeiten, in denen viele Unternehmen händeringend Fachkräfte suchen, mehr Bewerbungen erhalten als Sie benötigen.

nach oben

Teilnahme 

Sie möchten als 1a-Arbeitgeber ausgezeichnet werden?  

Unterlagen anfordern

Was macht Unternehmen für Mitarbeiter attraktiv?

Die Erfolgsstrategie von wirklich attraktiven Unternehmen ist lange kein Geheimnis mehr. Es ist die täglich gelebte Kultur von Anspruch auf Spitzenleistung in Verbindung mit Alleinstellungsmerkmalen bei Produkten und Dienstleistungen
im Kontext von Wertschätzung den Menschen gegenüber. Denn jede Werbung läuft ins Leere, wenn die versprochene Leistung nicht gehalten wird, sie wird sogar zum Bumerang.
Es genügt nicht, einen Qualitätsbeauftragten zu haben, wenn nicht jeder Mitarbeiter sein Qualitätsverständnis täglich neu unter Beweis stellt.

So verhält es sich auch bei der Leistung als Arbeitgeber, denn wenn nicht jeder einzelne Mitarbeiter sich mit dem Betrieb identifiziert, die Leistungen als Arbeitgeber lobt und als überzeugter Markenbotschafter wirkt, ist jede Stellenanzeige letztlich nutzlos.

Die Zufriedenheit von Mitarbeitern steht im direkten Zusammenhang mit Führungsqualität. Diese wiederum ist das Ergebnis der Unternehmenskultur, der Führungskultur.

Und es ist tatsächlich wohl eine der schwersten unternehmerischen Aufgaben, Mitarbeiter so zu führen so zu behandeln, dass sie aus Begeisterung am gemeinsamen unternehmerischen Erfolg „mit“-arbeiten. Unternehmen, die nach klaren Führungsgrundsätzen führen, verstehen es, ihre Mitarbeiter langfristig zu begeistern und genießen klare Wettbewerbsvorteile.

So wird Ihr Unternehmen ausgezeichneter 1a-Arbeitgeber:

Die Attraktivität eines Unternehmens als 1a-Arbeitgeber im Handwerk kann allein die Mitarbeiterschaft beurteilen. Daher beginnt der Prozess zur Auszeichnung als 1a-Arbeitgeber mit einer klaren Zielsetzung und einer Messung des IST-Zustandes in Form einer anonymen Mitarbeiterbefragung.

nach oben