Was 1a-Arbeitgeber im Handwerk ausmacht.

Immer wieder bestätigen Studien, dass Arbeitnehmer sich vor allem ein gutes Arbeitsklima und die Wertschätzung ihrer Arbeit durch Vorgesetzte und Kollegen wünschen. Und dass die Unternehmenskultur dafür die tragende Säule ist.

nach oben

Der Prozess – Die 7 Erfolgsschritte zum 1a-Arbeitgeber im Handwerk

Schritt 1: Strategische Planung des Auszeichnungsprozesses
Online-Kick-Off: Inhalte, Chancen und Wettbewerbsvorteile des Prozesses kennenlernen.
Online-Chefbriefing zur Vorstellung der anstehenden Mitarbeiterbefragung und Vorbereitung auf die Mitarbeiterversammlung.

Schritt 2: Ziel bekannt machen: „1a-Arbeitgeber werden, sein und bleiben“
Alle Mitarbeiter im Rahmen einer Mitarbeiterversammlung informieren und die erste Messung der Arbeitszufriedenheit online und garantiert anonym durchführen.

Schritt 3: Ergebnisse der ersten Mitarbeiterbefragung intern präsentieren
Onlinekonferenz zur Auswertung der ersten Zufriedenheitsbefragung, um das Optimierungspotential zu identifizieren und mögliche Maßnahmen zur Steigerung und Sicherung zu besprechen.

Schritt 4: Optimierungsprozess einleiten, soweit erforderlich
Maßnahmen zur Steigerung und Sicherung der Arbeitszufriedenheit unternehmens-intern und eigenverantwortlich ergreifen. (Vor-Ort-Beratungs- und Unterstützungsleistungen zum Optimierungsprozess können ergänzend beauftragt werden.)

Schritt 5: Kontrollmessung der Arbeitszufriedenheit durchführen
Auswertung der zweiten Zufriedenheitsbefragung, die Wirkung der durchgeführten Maßnahmen feststellen, ggf. nachjustieren, um den Optimierungsprozess kontinuierlich zu fördern und zu steigern.

Schritt 6: Verifizierung der Arbeitszufriedenheit
Die festgestellte Arbeitszufriedenheit wird durch Mitarbeiterinterviews, Nachweise zum Befragungsprozess und den veröffentlichten Alleinstellungsmerkmalen (USPs) verifiziert.

Schritt 7: Auszeichnung zum 1a-Arbeitgeber
Festlicher Akt zur Überreichung des Zertifikats im Unternehmen vor Ort. Wettbewerbsvorteile der positiven Außendarstellung durch aktive Öffentlichkeitsarbeit (Einladung der Presse/Bürgermeister durch die Akademie) nutzen.

Wettbewerbsvorteile für ausgezeichnete 1a-Arbeitgeber

  • 1a-Arbeitgeber sind anziehend für die besten Fachkräfte am Markt
  • 1a-Arbeitgeber beugen Abwanderung und Abwerbung vor
  • 1a-Arbeitgeber sichern die Arbeitszufriedenheit sowie eine geringe Fehlerquote, hohe Kundenzufriedenheit und gute wirtschaftliche Ergebnisse
  • 1a-Arbeitgeber stehen im Fokus der Öffentlichkeit
  • 1a-Arbeitgeber werden auch von Kunden besonders geschätzt
nach oben

Vorteile für ausgezeichnete 1a-Arbeitgeber

Durch die offizielle Auszeichnung als 1a-Arbeitgeber machen Unternehmen zum einen auf sich als Unternehmen aufmerksam – rücken mehr in den Fokus der Öffentlichkeit – und garantieren zum anderen attraktive Rahmenbedingungen für Mitarbeiter und Bewerber.

Unternehmen sichern die Arbeitszufriedenheit für aktuelle Mitarbeiter (Vorbeugung vor Abwerbung) und empfehlen sich für die besten Fachkräfte im Markt. Als 1a-Arbeitgeber ausgezeichnete Unternehmen bieten Suchenden Orientierung und zeigen auf, welche Leistungen sie bieten. In Zeiten eines wachsenden Fachkräftemangels wird es immer wichtiger, dass auch solche Unternehmen, die schon wirklich besondere Unternehmen sind, ihre Attraktivität als Arbeitgeber öffentlich darstellen.

nach oben